Teamcoaching

            Allgemeines:

 

Beim Teamcoaching (bzw. der Teamsupervision) geht es um Teamentwicklung im Sinne eines Zusammenwachsens sowie um die Entwicklung und Festigung eines Wir-Gefühls. Auch einzelne Aspekte wie  Ziele oder Rollen,  Aufgabenverteilung, Führung, Kommunikation oder Zusammenarbeit können im Vordergrund stehen. 

Das Interesse an  der Bearbeitung  von mehr oder weniger  eskalierten Teamkonflikten stellt einen häufigen Ansatzpunkt für Anfragen nach Teamcoaching dar, so dass sich das Teamcoaching (wie das Einzelcoaching) um einen nichtstandardisierten, jeweils nach gründlichem Vorgespräch auf Ihr Team und Ihren Kontext zugeschnittenen  Prozess handelt. Am Ende steht jeweils das Festhalten der getroffenen Ergebnisse und Vereinbarungen sowie die Erstellung einer Dokumentation. Auch Empfehlungen aus meiner professionellen Sicht, wie Sie und Ihr Team sich zukünftig weiter stabilisieren könnten, fliessen selbstverständlich ein.

  

Ablauf:

 

Das Teamcoaching erfordert eine gründliche Ziel- und Auftragsklärung im Rahmen eines Vorgesprächs. Das eigentliche Teamcoaching erfolgt in einem 1-2-tägigen Workshop oder einer Workshopreihe - je nach Ziel, Dringlichkeit und Themenumfang, am besten im Gruppenraum der Coachingpraxis Offenbach, um  Abstand zum Alltag zu gewinnen. Zum Einsatz kommen nach Absprache kognitive wie  kreative Methoden, die gemäss aktueller  Erkenntnisse der Hirnforschung gleichermassen Hirn, Herz und Hand  ansprechen. Der Blick auf den Prozess ist dabei genauso wichtig wie der auf die zu erzielenden Ergebnisse.  Auf Wunsch kann die anschließend erstellte Dokumentation ergänzt werden um Empfehlungen der Moderatorin für die weitere Zusammenarbeit. 

 

Wichtige Grundsätze sind mir die Balance zwischen Bewahren und Erneuern sowie die Ressourcenorientierung und Integration von Vielfalt, die heterogene Teams in einer komplexen Welt  mit sich bringen. Dabei achte ich bei aller ernsthaften Auseinandersetzung auf den heilsamen Humor, denn als Team miteinander über sich  und die wechselseitig eingespielten Inszenierungen (wieder)  lachen zu können ist oftmals schon "die halbe Miete". Doch auch klare Schnitte, wenn grundsätzliche Werte deutlich bedroht scheinen und alle anderen Lösungsansätze gescheitert sind, sollten nicht tabu sein.

   

 

Alle Teamthemen auch als Vortrag, Seminar oder Workshop

(siehe hierzu auch Homepage abari)